*
2012Logo
blockHeaderEditIcon
        
 
Kontaktformular
blockHeaderEditIcon
Schreiben Sie uns  
Menu
blockHeaderEditIcon
SocialBook
blockHeaderEditIcon

          



 
Tapetenmanufaktur

Wir stellen handgefertigte Tapeten her.

Das ist ein einfacher Satz. Aber seltsamerweise stoßen wir damit oft auf einen gewissen Unglauben, auf ein Erstaunen, das uns dann wieder erstaunt. Ist das so schwer zu glauben? Scheinbar. Wandmalerei kennen heute die meisten Menschen schon, aber Tapetenmalerei?

 

Deshalb will ich das hier besser einmal richtig beschreiben. So beschreiben, daß Sie einen wirklichen Eindruck von der Sache bekommen.

 Unser Tapetensaal.

Zunächst Ihre Frage nach dem Untergrund. Worauf malen wir die Tapete? Das Einfachste wäre vielleicht, einen fertigen, malfähigen Untergrund zu kaufen, der von der Industrie für Technische Anwendungen hergestellt wird. So etwas gibt es als Vlies oder Folie. Aber gemach. Wir haben hier ein höchstwertiges Produkt und eine liebevolle Gestaltung und nicht zuletzt einen Kundenkreis, der von echter Kunstliebe getragen ist.

Da wollen wir über den Untergrund etwas genauer nachdenken.

Wir sind also lieber in der Tradition der alten Tapetenmalerei geblieben. Und da gibt es erstens die Seide, zweitens das Papier, drittens die Kaschur.

Seide kam für uns nicht in Frage, weil die künstlerischen Möglichkeiten dieses Materials nicht zu unserem künstlerischen Ausdruck paßt. Wir wollen etwas Anderes. Trotz unserer Hochachtung vor diesem Material!

Papier ist ein gutes Material. Aber es gibt Schwierigkeiten. Die Verarbeitung in der Werkstatt sowie für den Tapezierer ist schwierig. Und auch die Beständigkeit an der Wand und im Raum entspricht nicht unseren Ansprüchen.

Also Kaschur. Was das ist? In unserer Manufaktur für Tapetenmalerei in Hamburg kaschieren wir Leinwand auf Kraftpapier. In leider etwas komplizierter Handarbeit. Das Produkt hat dann aber auf allen Ebenen nur Vorteile. Beste und einfachste Verarbeitung für die Kunstmaler bei uns. Der Handwerker bei Ihnen, der Tapezierer also, hat einfachste Bedingungen mit diesem robusten Material. Die Haltbarkeit in Ihren Räumen, auch die Abriebbeständigkeit geht hart in die Richtung „unkaputtbar“. Und nicht zuletzt: Die Tapete ist abziehbar. Sie können also die Tapete unbeschädigt wieder von der Wand abziehen und (wovon wir träumen!) ihre geliebte Tapete in Ihren dann vielleicht neuen Räumen neu verkleben. So nach hundert Jahren.

Das Dekor wird nun festgelegt. Wir haben eine ganze Reihe von Mustern. Die liegen Ihnen als Tapetenbuch vor. Oder Sie haben einen eigen Wunsch. Das ist durch die Art der Produktion, nämlich die Herstellung Bahn für Bahn, nicht einen Deut komplizierter als die Serie unserer Vorschläge.

Da wir ja hier von einem Produkt sprechen, das an Qualität nicht zu überbieten ist, und dessen Preis ja auch nicht klein ist, ist es gut, wenn Sie uns eine Skizze, einen Plan der Räume zukommen lassen und wir genau auf die Wandflächen produzieren. Das hat Auswirkungen auf den Preis (kein Verschnitt) und, wichtiger sicher, der Tapezierer vermeidet es, dem Vogel in der Tapete an der Tür oder Ecke den Schnabel abzuschneiden, weil die Tapetenbahnen das einfach so ergeben. Zum Beispiel. Besser wir produzieren da genau!

Der Rest ist dann „nur“ noch Kunst und Fleiß. Bahn für Bahn wird von uns in Hamburg nach Muster und Plan gemalt. Jede Bahn gleich. Und doch jede Bahn anders.

Genau nach Muster. Und doch leicht und frei und individuell.

Die Anfertigungszeit ergibt sich nun natürlich aus all dem. Das geht nicht schneller als zwei Wochen. Bei größeren Stückzahlen aber auch schon mal vier an der Zahl.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail