*
Guenter Logo
blockHeaderEditIcon

       G ü n t e r     W o o s t        

Menu
blockHeaderEditIcon
Kontaktformular
blockHeaderEditIcon
Schreiben Sie uns  
Privat Navi 3 Ziele
blockHeaderEditIcon

.

.

.

Zu: Privat Günter Zu: Privat Tagebuch Zu: Privat Fotos

.

Politik und Qualität
29.09.2009 12:08 (7627 x gelesen)

Ein kleiner Gedanke nach der Wahl.

Hier gehts zum Artikel:     



So, nun haben wir gewählt. Niemand ist so richtig zufrieden und gleichzeitig: Für kaum jemanden gibt es wirklich Grund zu verzweifeln. Alles ist sozusagen normal nach der Wahl.

Warum bin ich denn nun so mürrisch?

Es liegt überhaupt nicht an der Politik. Es liegt an dem, was wir, glaube ich, den Qualitätsstandard nennen können.

Es stört mich immer sehr, wenn jemand (insbesondere in unseren Großunternehmen haben wir das in letzten Zeit so oft sehen müssen) der Fehleinschätzung anheim fällt, ich als Verbraucher und Käufer könnte mich dafür interessieren, das der Hersteller einer Ware oder einer Dienstleistung von einem Hersteller zu einem „ global player“  mutiert. Nein, ich interessiere  mich genau so wenig dafür, dass ein Fabrikant ein Image hat. Er ist ein Faktor in der Europäischen Industrielandschaft? Wen kümmerts. Erlolgreich? Aufstrebend? Also bitte! Das ist einfach Privatsache! Nein, mich als Kunde interessiert nur eins: Kann ich ein wirklich gutes Produkt kaufen. Und in dem Zusammenhang weiß ich auch, was ich von dem Produzenten hören will: „ Lieber Käufer, ich will mit heißem Herzen alles geben, um das beste Produkt der Welt zu produzieren. Das Produkt, das für Dich und Deine und meine Umwelt, für Deine und meine Kinder, für unser aller Wohlstand und Fortbestand von herzerwärmender Freude ist.“ Zu schwülstig? Na ja, mit anderen Formulierungen bin ich natürlich auch zufrieden!

Ich will einfach Qualität! Nein, wir wollen alle einfach Qualität! Und natürlich weiß ich, dass Qualität in jedem Bereich unseres Lebens etwas Anderes bedeutet. Wir brauchen ja Brot, Wasser, Kindergärten, Forstwirtschaft, Medizin, Philosophie, ruhigen Schlaf, glückliche Beziehungen und: Tatsächlich auch Politik.

Und in der Politik erwarte ich keine Genies. Keine Nobelpreisträger. Keine begnadeteten Kunstmaler (Haha, ich konnte nicht widerstehen!). Nein, ich erwarte einfach Menschen meiner Nachbarschaft, meiner Umgebung. Menschen mit Vorstellungen und Ideen und Gestaltungswillen. Und ich rechne fest damit, dass mir viele der Ideen überhaupt nicht gefallen werden. Es wird immer eine menge Menschen in der Politik geben, die ich nicht mag oder deren Vorstellungen mir sogar gefährlich vorkommen. Aber so habe ich es gelernt: Demokratie heißt vor allem, auch zurückstecken können. Wenn uns etwas nicht passt, wählen wir es nicht. Wählen es die Anderen, müssen wir Gespräche führen und unsere Nachbarn überzeugen, den „Guten“ zu wählen. Natürlich ist das unbefriedigend und oft zum Verzweifeln. Aber fällt uns etwas Besseres ein? Natürlich nicht. So hat man mal `nen Idioten an der Regierung. Aber man wird in ja immerhin auch mal wieder los!

An welchem Punkt kommt nun aber die Qualität ins Spiel? Nun, in dieser Zeit ist es unmodern geworden, sich überhaupt auf diese Spielart der Politik einzulassen. Die Menschen, die in dieser Zeit Politik „produzieren“, haben überhaupt nicht die Absicht, uns ein Produkt herzustellen. Ein Produkt, das wir kaufen oder eben nicht kaufen können. Nein, wir sollen eine Partei wählen, wie wir ein Finanzprodukt gekauft haben bis zum Sommer 2008. Ein Produkt, welches ausschließlich aus Werbung und Marketing besteht! Du, Verbraucher willst Sicherheit und Fortschritt? Deutschland kann es besser! Mit uns in die Zukunft. Deutschland muß grün (oder rot oder gelb oder schwarz) werden.

Jawollja, unterschreiben Sie bitte hier.

Nein lieber Leser, ich will das so nicht! Ich will Parteien, die nicht ihre Marketingabteilungen eruieren lassen, was das Volk denn so will. Ich will Parteien, die selbst etwas wollen. Parteien, die an ihre eigene Qualität glauben und an die Qualität ihrer Ideen und die laufend an der Qualität ihrer Ideen arbeiten. Parteien mit heißem Herzen! Ich will Parteien, die mir überhaupt erst einmal die Chance geben, irgendeine Qualität zu sehen. Und dann will ich (und dann kann ich es ja auch erst!) wieder eine Bürgerstimme haben. Ich kann dann laut und klar „ja“ sagen. Und laut und klar „nein“. Ich kann mich wieder ärgern. Und ich kann mich wieder begeistern. An meinem Stammtisch wird es wieder laut, wo es heute doch nur lau ist in dieser Sache.

Qualität ist keine Hexerei und niemand erwartet Wunder. Nur wirkliches und professionelles Bemühen erwarten ich. Ich bin überhaupt nicht politikverdrossen. Ich sehe nur einfach wenig Politik.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
comments powered by Disqus
GästebuchAnsehenUnten
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail